Frohnau
Home

BESTE LAGEN AN DER HAVEL

Wasser, Wald und traumhafte Lagen an der Havel – Tegelort, Konradshöhe und Heiligensee schlängeln sich an der Havel entlang.

Gesucht und gefunden: Wasserlagen im Nordwesten Berlins. Hier kostet das durchschnittliche Einfamilienhaus in Heiligensee, Konradshöhe und Tegel 550.000 bis 750.000 Euro. Reihenhäuser und Doppelhaushälften werden je nach Lage, Ausstattung, Baujahr und Größe zwischen 450.000 und 600.000 Euro gehandelt, direkt an der Havel auch deutlich teurer. Zum Stichtag 1. Januar 2022 wurde Heiligensee von 630 Euro auf 750 Euro pro Quadratmeter Grundstück erhöht. Der Bodenrichtwert wurde somit um 19 Prozent gegenüber 2021 erhöht. Damit hält Heiligensee, auf Platz 3, weiterhin Hermsdorf knapp auf Distanz. Tegelort und Konradshöhe wurden von 570 Euro auf 680 Euro erhöht.

Zweit- und Dritthöchster Bodenrichtwert in Reinickendorf


Der Bodenrichtwert in Tegel liegt zwischen 520 Euro pro Quadratmeter im Bereich der Karolinenstraße bis zu 800 Euro je Quadratmeter Grundstück in der Toplage im Bereich der Gabrielenstraße/Humboldtmühle. Tegel-Süd wurde 2022 vom Berliner Gutachterausschuss auf 620 Euro festgesetzt. Der höchste Grundstückskaufpreis 2021 wurde aber in Heiligensee erzielt. Hier wurden 2021 acht Baugrundstücke verkauft, die zwischen 445 Euro und 871 Euro lagen. Der Höchstwert von 871 Euro je Quadratmeter wurde für ein Grundstück zwischen Erlengrabenteich und Havel bezahlt. Der Durchschnittspreis aller Grundstückskaufverträge lag 2021 in Konradshöhe lag bei rund 570 Euro je Quadratmeter Grundstück, bei nur drei Kauffällen.

Und auch Eigentumswohnungen sind in Heiligensee und Konradshöhe nachgefragt:


Im vergangenen Jahr wurden 12 bezugsfreie Eigentumswohnungen in Heiligensee und sieben bezugsfreie Eigentumswohnungen in Konradshöhe verkauft. Je nach Qualität, Lage, Ausstattung und Baujahr bezahlen Käufer - ohne Erstbezug - zwischen 2.374 Euro und 5.059 Euro pro Quadratmeter in Konradshöhe und zwischen 2.108 Euro und 5.837 Euro in Heiligensee. Der Durchschnittswert einer bezugsfreien Eigentumswohnung lag 2021 in Heiligensee bei 4.125 Euro und in Konradshöhe bei 4.061 Euro. Sieben vermietete Eigentumswohnungen wurden 2021 in Heiligensee zwischen 2.108 Euro und 4.132 Euro gehandelt. Hier liegt der Durchschnittspreis bei 3.676 Euro. In Konradshöhe lag der Durchschnittspreis 2021 bei 2.930 Euro bei nur drei Kauffällen und Kaufpreisspannen zwischen 2.258 Euro und 3.673 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche.

Bodenrichtwerte 2022

Tegel profitiert besonders von der guten Anbindung und den hochwertigen Neubauprojekten rund um die Tegeler Insel. In Tegel wurden im Jahr 2021 etwa 48 bezugsfreie Eigentumswohnungen und 32 vermietete Eigentumswohnungen verkauft. Das sind wieder deutlich mehr Transaktionen als 2020! Der Durchschnittspreis bei vermieteten Wohnungen lag bei 3.128 Euro je Quadratmeter Wohnfläche, bei einer Spanne von 2.069 Euro bis 4.214 Euro. Durchschnittlich 3.997 Euro je Quadratmeter musste 2021 für bezugsfreie, nicht vermietete Wohnungen bezahlt werden – und das bei einer Spanne von 2.099 Euro bis 6.085 Euro.

Die Neuabschlussmieten in Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort liegen je nach Baujahr, Ausstattung und Lage zwischen 8 und 12 Euro nettokalt. In Tegel werden für hochwertige Neubauwohnungen im Erstbezug auch bis zu 17 Nettokaltmiete je Quadratmeter bezahlt. Einfamilienhäuser werden in Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel je nach Lage, Ausstattung, Größe und Zustand für 1.500 bis 2.000 Euro Nettokaltmiete je Monat vermietet.

Archiv



Februar 2021: Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel
Januar 2019: WASSER, WALD UND TRAUMHAFTE WASSERLAGEN AN DER HAVEL
August 2017: Immobilienpreise in Reinickendorf steigen auch von Januar bis August 2017 weiter
April 2017: Traumhafte Wald- und Wasserlagen an der Havel
April 2016: Traumhafte Wald- und Wasserlagen an der Havel
Februar 2016: Bodenrichtwerte in Reinickendorf steigen 2016 deutlich
Januar 2016: Immobilienjahr 2016: Das ändert sich für Eigentümer, Vermieter und Mieter
November 2015: Immobilien als Altersvorsorge - die fünf wichtigsten Maßnahmen
Dezember 2014: Leichter Rückgang bei Wohnungsangeboten
September 2014: Leichter Rückgang bei Wohnungsangeboten
Februar 2014: Neue Bodenrichtwerte 2014 – die Grundstückspreise steigen weiter!
Dezember 2013: Politik verhindert dringend notwendige Investitionen im Wohnungsbau
Oktober 2013: Erhöhung der Grunderwerbsteuer
August 2013: Berliner Senat schadet dem Wohnungsmarkt
Februar 2013: Der Immobilienmarkt in Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort 2012
November 2012: Der Immobilienmarkt in Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort 2012
Februar 2012: Fehler beim Kauf einer Immobilie vermeiden
Januar 2012: Jahresausblick 2012
November 2011: Wohltorfs Immobilienlexikon 2011